Titelverteidiger Manchester United hat sich im Viertelfinale des Carling Cups mächtig blamiert.

Die "Red Devils" mussten sich bei West Ham United mit 0:4 geschlagen geben und ermöglichten dem Gegner den ersten Halbfinaleinzug seit 21 Jahren.

Sir Alex Ferguson schonte im Duell bei den "Hammers" etliche Stammkräfte, bestraft wurde dies zum ersten Mal in der 22. Minute: US-Nationalspieler Jonathan Spector brachte die Hausherren verdient mit 1:0 in Führung.

In der 37. Minute erhöhte Spector auf 2:0, wer gedacht hätte, ManU komme nun mit aller Macht aus der Kabine, wurde eines Besseren belehrt. Der englische Nationalspieler Carlton Cole machte den Triumph mit zwei weiteren Treffern (56./66.) perfekt.

Im zweiten Match des Tages wurde Arsenal London seiner Favoritenrolle gerecht: Die "Gunners" bezwangen Wigan Athletic mit 2:0. Ein Eigentor von Antolin Alcaraz (42.) brachte die Gastgeber auf die Siegerstraße, der dänische Nationalspieler Nicklas Bendtner (67.) sorgte für die Entscheidung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel