Nach Ausschreitungen vor dem türkischen Spitzenspiel zwischen Besiktas Istanbul und Meister Bursaspor mussten mehrere Personen wegen Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden.

Das berichtete die Nachrichtenagentur "Anadolu Ajansi."

Bei der türkischen Ausgabe des TV-Senders "CNN" waren zahlreiche Besiktas-Fans zu sehen, die Polizisten mit Steinen und Flaschen attackierten, um eine Sperre zu den Anhängern von Bursaspor zu durchbrechen.

Die Ordnungshüter mussten Tränengas einsetzen.

Besiktas, 13-maliger Meister und Klub des deutschen Trainers Bernd Schuster setzte sich 1:0 (0:0) durch und stellte so den Anschluss an die internationalen Plätze her.

Bursaspor bleibt fünf Punkte hinter Pokalsieger Trabzonspor Zweiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel