Fußball-Torhüter Bruno Souza aus Brasilien muss für viereinhalb Jahre in Haft.

Dieses Urteil sprach am Dienstag Richter Marco Couto. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Souza an der Ermordung und Entführung der 25 Jahre alten Eliza Samudio, seiner ehemaligen Freundin, beteiligt war.

Die Leiche von Samudio ist bislang nicht gefunden worden. Das Opfer hat ein vier Monate altes Baby. Nach früheren Angaben von Samudio soll Souza der Vater des Kindes sein.

Souza war nach dem Beginn der Ermittlungen vom Top-Klub Flamengo Rio de Janeiro suspendiert worden. Während der Untersuchungen war der Torhüter schwer belastet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel