Robert Prosinecki wird neuer Trainer des serbischen Traditionsvereins Roter Stern Belgrad.

"Ich habe vielleicht nicht so viel Erfahrung, aber ich glaube an mein Talent", sagte der 41-Jährige, der einst bei den Stuttgarter Kickers spielte und bei der WM 1998 mit Kroatien Rang drei belegte. Für den gebürtigen Schwenninger ist es die erste Trainerstation im Profifußball. Prosinecki ersetzt Aleksandar Kristic, der Anfang des Monats wegen Erfolglosigkeit entlassen worden war.

"Roter Stern ist ein großer Klub, bei dem ich aber nicht mein Leben lang bleiben werde. Vielleicht trainiere ich eines Tages Liverpool", sagte der Kroate, der von 1987 bis 1991 für Roter Stern aktiv war. Seinen Abschied aus Belgrad feierte er mit dem Sieg im Europapokal der Landesmeister. In der Liga belegt Roter Stern nach der Hinrunde den zweiten Rang, fünf Zähler hinter dem Erzrivalen Partizan.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel