Iain Hume hat sich bei der 1:2-Niederlage des FC Barnsley gegen Sheffield United schwer am Kopf verletzt.

Der Stürmer erhielt bei einem Zweikampf mit Chris Morgan einen Ellbogen ins Gesicht und musste das Spielfeld danach verlassen. Am darauffolgenden Tag verschlimmerte sich der Zustand des Kanadiers, der sich einer Notoperation unterziehen musste.

Der FC Barnsley teilte mit, dass Hume einen Schädelbruch und innere Blutungen erlitt. "Er ist in einem stabilen Zustand. Unsere Gedanken sind mit ihm", sagte Teammanager Simon Davey.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel