Der ehemalige israelische Nationalspieler Avi Cohen ist am Dienstag den Kopfverletzungen erlegen, die er sich bei einem Motorrad-Unfall am 20. Dezember in Tel Aviv zugezogen hatte.

Der 54-Jährige war 1979 als erster Israeli in die erste englische Liga zu Rekordmeister FC Liverpool gewechselt.

Der Sohn des 53-maligen Nationalspielers, Tamir Cohen, steht in der Premier League bei den Bolton Wanderers unter Vertrag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel