Der frühere Wolfsburger Bundesligaprofi Andres D'Alessandro ist Südamerikas Fußballer des Jahres. Bei der traditionell von der uruguayischen Tageszeitung El Pais durchgeführten Umfrage unter Sportjournalisten des gesamten Kontinents erhielt der Spielmacher des brasilianischen Erstligisten Internacional Porto Alegre 61 Stimmen.

Auf Platz zwei landete sein argentinischer Landsmann Juan Sebastian Veron (51), der zuletzt zweimal in Folge die Abstimmung gewonnen hatte. Als bester südamerikanischer Trainer wurde Oscar Tabarez auserwählt, der die Elf seines Heimatlandes Uruguay bei der WM 2010 auf Platz vier geführt hatte.

D'Alessandro hatte Internacional in diesem Jahr zum Sieg im Libertadores-Cup, dem südamerikanischen Gegenstück der Champions League, geführt. Außerdem kehrte der Dribbelkünstler im November nach langer Abstinenz wieder in die Nationalelf zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel