Der Weltverband FIFA tritt angesichts des Wirbels um eine Winter-WM in Katar 2022 und eine Reformierung des internationalen Spielplans energisch auf die Bremse.

"Es gibt derzeit keine konkreten Pläne, den internationalen Spielkalender zu ändern. Eine mögliche Verlegung der FIFA WM 2022 vom Sommer in den Winter müsste vom Fussballverband von Katar initiiert und dem FIFA-Exekutiv-Komitee unterbreitet werden", hieß es in einer offiziellen Mitteilung.

Damit wiederholte der Weltverband noch einmal das Prozedere. FIFA-Boss Joseph S. Blatter hatte sich aus klimatischen Gründen für eine Winter-WM in Katar stark gemacht, um "die Spieler zu schützen", und damit auch die Diskussionen über Sinn und Unsinn der Vergabe des Weltturniers an das Emirat weiter angefacht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel