Der Traum von einem südamerikanischen Titel ist für Brasiliens Altstar Ronaldo endgültig geplatzt. In seiner letzten Saison als Profi scheiterte der dreimalige Weltfußballer mit seinem Klub Corinthians Sao Paulo im Libertadores Cup bereits in der Qualifikationsrunde.

Nach einem 0:0 im Hinspiel verlor der viermalige brasilianische Meister beim kolumbianischen Erstligisten Deportes Tolima aus Ibague mit 0:2 (0:0).

Nach seiner Rückkehr in die Heimat Anfang 2009 hatte Ronaldo noch im gleichen Jahr mit dem Gewinn der regionalen Paulista-Meisterschaft und dem nationalen Pokal Triumphe gefeiert, wartet seitdem aber vergeblich auf einen weiteren Titel. Der Sieg im Libertadores Cup war das letzte große Karriereziel des WM-Rekordtorjägers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel