Der Fußball-Weltverband FIFA hat dem gebürtigen Brasilianer Thiago Motta grünes Licht für das Länderspiel des viermaligen Weltmeisters Italien am Mittwoch in Dortmund gegen die deutsche Nationalmannschaft gegeben.

Damit steht dem Debüt des 28-Jährigen im Trikot der Squadra Azzurra nicht mehr im Wege. 2003 hatte Motta noch für die brasilianische U 23 im CONCACAF Gold Cup gespielt.

"Es ist fantastisch, dass Spieler, die nicht in Italien geboren sind, für dieses Land spielen wollen", sagte Nationaltrainer Cesare Prandelli. Vor Motta waren bereits der gebürtige Brasilianer Amauri und der in Argentinien geborene Cristian Ledesma für den viermaligen Weltmeister berufen worden. Sie stehen nicht im Aufgebot für das Deutschland-Spiel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel