Ruud Gullit ist bei seinem Dienstantritt als neuer Trainer des russischen Erstligisten Terek Grosny frenetisch gefeiert worden.

Hunderte Klub-Anhänger begrüßten den Kapitän der niederländischen Europameister-Mannschaft von 1988 bei seiner Ankunft in der Hauptstadt der Kaukasus-Republik Tschetschenien und führten traditionelle kaukasische Tänze auf.

Der 48-Jährige, der einen 18 Monate laufenden Vertrag unterschrieben hat, trug einen Schal in den Farben Tschetscheniens und besichtigte nach seiner Ankunft gemeinsam mit dem als totalitär geltenden Präsidenten Ramsan Kadyrow die vom Krieg der vergangenen Jahre gezeichnete Stadt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel