Fehlstart für Berti Vogts ins Fußball-Jahr 2011: Der ehemalige deutsche Bundestrainer musste mit Aserbaidaschan im ersten Länderspiel des Jahres ein 0:2 (0:1) gegen Ungarn hinnehmen.

Die Tore für den Vizeweltmeister von 1954 erzielten Gergely Rudolf (37.) und der von Borussia Dortmund an den VfB Stuttgart ausgeliehene Tamas Hajnal (82.). Aserbaidschan tritt im Rahmen der EM-Qualifikation am 29. März in der Gruppe A, die Deutschland anführt, in Belgien an.

Einen Achtungserfolg konnte immerhin der nächste deutsche Gegner in der Ausscheidung auf die EM 2012 in Polen und der Ukraine erzielen.

Kasachstan, am 26. März in Kaiserslautern zu Gast, kam in Minsk gegen Weißrussland zu einem 1:1 (0:1).

Das 0:1 durch den Elfmeter des ehemaligen Stuttgarters Alexander Hleb (45.) glich Sergej Ostapenko zwei Minuten vor dem Ende aus.

Die Türkei, die das erste Spiel in der EM-Qualifikation gegen die DFB-Elf in Berlin 0:3 verloren hatte, kam gegen WM-Teilnehmer Südkorea in Trabzon nicht über ein 0:0 hinaus.

Beste Unterhaltung boten in einem weiteren Länderspiel Kroatien und Tschechien.

Die Kroaten setzten sich in Pula mit 4:2 (2:2) durch. Eduardo (10.) und Nikola Kalinic (13.) brachten die Gastgeber zunächst mit 2:0 in Führung. Aber Tomas Sivok (20.) und der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Star Tomas Rosicky (45.) egalisierten bis zur Pause.

Erneut Kalinic (61.) und Ivo Ilicevic (75.) vom 1. FC Kaiserslautern sorgten noch für den Sieg der Kroaten, bei denen Mladen Petric vom Hamburger SV in der 2. Halbzeit spielte.

Ernüchternd verlief der erste Auftritt der russischen Nationalmannschaft. Das Team von Nationaltrainer Dick Advocaat unterlag in Abu Dhabi dem Iran mit 0:1 (0:0). Das Tor erzielte Mohammad Reza Khalatbari in der 90. Minute.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel