Das Stade de France bleibt für Rekordweltmeister Brasilien weiter eine Stätte des Grauens.

Zwölfeinhalb Jahre nach dem 0:3 im WM-Finale verlor die Selecao durch das Tor von Karim Benzema (54.) mit 0:1 (0:0) gegen die Equipe Tricolore und beendete das Spiel auch nur mit zehn Mann.

Anderson Hernanez sah vom deutschen Schiedsrichter Wolfgang Stark nach einem Kung-Fu-ähnlichen Trit gegen Benzema die Rote Karte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel