Zigarettenkonsum in der Halbzeitpause und keine Lust auf Training: Ein früherer Mannschaftskollege von Johan Cruyff hat einige Details über das frühere Profileben des niederländischen Idols ausgeplaudert.

"Als Johan nach Barcelona kam, war er ein Phänomen. Aber in seinem zweiten und dritten Jahr wollte er nicht mehr trainieren. Während die anderen auf dem Platz waren, dehnte er sich im Massageraum", berichtete Ex-Keeper Salvador Sadurni dem Hörfunksender "Com Radio".

In der Halbzeit soll "König Johann" immer eine Zigarette geraucht haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel