Olympiasieger Argentinien hat die Teilnahme am Turnier der Sommerspiele 2012 in London verpasst.

In der südamerikanischen Qualifikation in Peru sicherten sich die Nachwuchsteams von Brasilien und Uruguay die Tickets. Für Argentinien und Ecuador bleibt die Teilnahme an der U-20-WM im August in Kolumbien als Trostpflaster.

Am abschließenden Spieltag in Arequipa holte sich Brasilien dank eines 6:0 über Uruguay den Copa-America-Titel für U-20-Junioren.

Die Selecao jagt dem Olympiagold bislang vergeblich nach. Die Urus waren 1924 und 1928 Sieger bei den Sommerspielen, blieben danach aber 84 Jahre dem Olympiaturnier fern.

Argentinien reichte zum Abschluss auch ein 2:0 gegen Kolumbien nicht, um das führende Duo noch zu überflügeln.

Die Gauchos hatten die beiden letzten Olympiaturniere dominiert, holten 2004 in Athen ohne Gegentor Gold und wiederholten vier Jahre später in Peking mit Superstar Lionel Messi das Kunststück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel