In der griechischen Liga ist es beim 2:1-Sieg von Tabellenführer Olympiakos Piräus gegen den ärgsten Verfolger Panathinaikos Athen zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Direkt nach Spielende stürmten Olympiakos-Anhänger auf den Platz und attackierten die Spieler von Panathinaikos. Die Polizei setzte Sondereinheiten ein und konnte schwere Verletzungen verhindern.

Bereits im Spiel war es durch strittige Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns zu Aufregung gekommen.

Olympiakos konnte durch den Erfolg die Tabellenführung ausbauen und hat sieben Spieltage vor Saisonende mit 60 Punkten bereits zehn Zähler Vorsprung auf Panathinaikos.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel