Der Argentinier Claudio Borghi tritt die Nachfolge seines Landsmannes Marcelo Bielsa als Nationaltrainer Chiles an.

Der 46-Jährige erhält beim Andenteam einen Vertrag bis 2013, der bei erfolgreicher WM-Qualifikation bis zur Endrunde 2014 in Brasilien verlängert werden kann.

Borghi kennt Chiles Fußball aus seiner Zeit als Klubtrainer. Zwischen 2006 und 2008 holte er mit Colo Colo aus der Hauptstadt Santiago vier nationale Meistertitel.

Der Weltmeister von 1986 war zuletzt im vergangenen Jahr bei Argentiniens Spitzenverein Boca Juniors Buenos Aires tätig, musste dort aber nach nur sechs Monaten das Handtuch werfen.

Marcelo Bielsa, der die Chilenen bei der WM 2010 bis ins Achtelfinale geführt hatte, war vor drei Wochen wegen Diskrepanzen mit dem neu gewählten Verbandspräsidenten zurückgetreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel