Brasiliens Idol Ronaldo steht rund eine Woche nach seinem Rücktritt als Profi vor einem möglichen Comeback. Russischen Medienberichten zufolge soll der Erstligist Terek Grosny dem 34-Jährigen einen mit umgerechnet 5,8 Millionen Euro (acht Millionen Dollar) dotierten Vertrag über eineinhalb Jahre angeboten haben.

Wie die Tageszeitung "Tvoi Den" berichtet, sind erste Vertragsgespräche für den 8. März geplant. An diesem Termin wird eine brasilianische Weltmeister-Auswahl von 2002 zu einem Freundschaftsspiel in Grozny erwartet.

Der dreimalige Weltfußballer des Jahres (1996, 1997, 2002), der erst in der vergangenen Woche unter Tränen sein Karriereende verkündet hatte, war vor acht Tagen in das lokale WM-Organisationskomitee der Stadt Sao Paulo berufen worden. Dort soll der WM-Rekordtorjäger (15 Treffer) auf der Suche nach Sponsoren und Geldgebern helfen.

In der abgelaufenen Saison belegte Terek den zwölften Platz. Der Klub aus der Hauptstadt der Kaukasus-Republik Tschetschenien hatte erst kürzlich mit der Verpflichtung des niederländischen Trainers Ruud Gullit für Aufsehen gesorgt. Der 48 Jahre alte frühere Weltklassespieler soll den Verein in naher Zukunft in den Europacup führen.

In Russland würde Ronaldo auf alte Bekannte treffen, Anfang Februar war bereits Landsmann Roberto Carlos zum russischen Erstligisten Anschi Machatschkala gewechselt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel