In Kolumbien hat Luis Moreno beim Spiel zwischen Atletico Junior und Deportivo Pereira für einen Skandal gesorgt.

Pereiras panamaischer Verteidiger trat eine auf dem Spielfeld liegende Eule, um sie vom Rasen zu befördern.

Bei dem Tier, das unter dem Dach des Roberto Melendez-Stadions lebt, handelt es sich jedoch um das Maskottchen des gastgebenden Teams.

Die Eule hatte sich während der Partie auf dem Rasen niedergelassen, fiel dort aber benommen um, nachdem es von einem Ball getroffen worden war.

Schließlich folgte Morenos Tritt, der landesweit für Aufruhr sorgte, da das Spiel live im Fernsehen übertragen wurde.

Moreno muss sich nun vor der Umweltbehörde wegen Tierquälerei verantworten. Ihm droht sogar eine Haftstrafe.

Die Eule wurde in einer Tierklinik behandelt und kam mit einem gebrochenen Bein davon.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel