Die Nationalmannschaft von Togo braucht einen neuen Nationaltrainer: Der Franzose Thierry Frogier wird wird den westafrikanischen Verband verlassen und zum Zweitligisten Olympique Nimes in seiner Heimat wechseln.

Die Entscheidung habe persönlichen Gründe, erklärte Frogier. Der 48-Jährige hatte erst im Juni vergangenen Jahres das Amt von Hubert Velud übernommen, um Togo zur Afrikameisterschaft 2012 zu führen.

Seit seinem Amtsantritt konnte das Team jedoch keines seiner sieben Spiele gewinnen. Der togolesische Verband nahm die Entscheidung Frogiers wohlwollend zur Kenntnis.

In seiner Karriere hat Frogier bereits in Le Mans, Lille, Chateauroux, Gueugnon und in Reims gearbeitet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel