Zvjezdan Misimovic hat einen neuen Klub gefunden.

Der bei Galatasaray Istanbul in Ungnade gefallene und ausgemusterte bosnische Nationalspieler wechselt mit sofortiger Wirkung zu Dynamo Moskau, wo er auf die früheren Bundesliga-Profis Kevin Kuranyi und Andrey Voronin trifft.

Dafür zahlen die Russen 4,5 Millionen Euro - laut russischen Medienberichten an den VfL Wolfsburg, der noch die Transferrechte an Misimovic hält.

Der 28-Jährige unterschrieb bei den derzeit zur Saisonvorbereitung im türkischen Belek weilenden Moskauern für dreieinhalb Jahre bis Sommer 2014.

In der vergangenen Saison war Dynamo in der russischen Premier Liga lediglich auf Rang sieben gelandet und hatte damit die Qualifikation für den Europapokal verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel