Der deutsche "Fußball-Kaiser" Franz Beckenbauer soll den nationalen Verband Kosovos zu einer Mitgliedschaft in der UEFA und FIFA führen.

Staatschef Behgjet Pacolli ernannte Beckenbauer am Freitag in Pristina zum "Ehrenbotschafter Kosovos".

Der 65-Jährige sei ein "Mann des Friedens" und solle dem Sport im Kosovo helfen.

Unter anderem soll es mit Beckenbauer gelingen, dass die bisher abgelehnten Mitgliedsanträge bei der Europäischen Fußball-Union und dem Weltverband in absehbarer Zeit positiv beschieden werden.

Kosovo ist erst seit drei Jahren unabhängig und damit der jüngste Staat Europas.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel