Wegen Verstoßes gegen die Statuten des Weltverbandes hat die FIFA der portugiesischen Fußball-Föderation (FPF) und all ihren Klubs mit Ausschluss von den internationalen Wettbewerben gedroht.

Dies könnte die Qualifikation zur EM 2012 betreffen und auch die laufenden Konkurrenzen der Champions und Europa League.

"Wir sind sehr irritiert über die Situation in Portugal", sagte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter.

Die FPF hofft eine entsprechende Statuten-Änderung am 19. März beschließen zu können. Die war von den Regionalverbänden bisher abgelehnt worden, weil sie schwindenden Einfluss befürchteten.

"Wir werden am 19. März an die Verantwortung unserer Mitglieder appellieren, damit wir gravierenden Schaden vom portugiesischen Fußball abwenden können", hieß es in einer Mitteilung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel