Marius Lacatus ist nicht mehr Trainer des rumänischen Rekordmeisters Steaua Bukarest.

Nach einem 0:3 gegen den FC Brasov teilte der frühere Nationalspieler der Mannschaft und Vereinsspitze seinen Rücktritt mit. Nach 20 Spielen steht Steaua mit 32 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Lacatus, der früher in Italien beim AC Florenz und in Spanien bei Real Oviedo gespielt hatte, trainierte die Mannschaft seit September und war der vierte Trainer in Bukarest in weniger als zwei Monaten. Schon im Oktober 2007 und im Mai 2009 war er Trainer bei Steaua und war zweimal nach Niederlagen in der Champions League zurückgetreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel