Lothar Matthäus will mit der bulgarischen Nationalmannschaft künftig stärkere Gegner herausfordern und insgesamt mehr Länderspiele austragen.

"Wir müssen die wenigen Gelegenheiten nutzen, weil wir die Mannschaft nur so verbessern können", sagte der deutsche Rekordnationalspieler und übte Druck auf den Verband aus: "Ich kann mit den Spielern nur wenige Male im Jahr arbeiten, und es ist sehr schwierig, in so kurzer Zeit viel zu verändern."

Vor dem Länderspiel-Termin am 29. März sind die Bulgaren noch auf der Suche. "Wir müssen unbedingt einen Gegner finden, um uns vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Montenegro am 4. Juni noch einmal treffen zu können", so Matthäus.

In der EM-Qualifikationsgruppe G liegen die Bulgarem mit drei Punkten hinter Montenegro (10), England (7) und der Schweiz (3) auf dem vierten Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel