Deutschlands Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus, Trainer der bulgarischen Nationalmannschaft, hat für das EM-Qualifikationsspiel am 26. März gegen die Schweiz mit Coach Ottmar Hitzfeld gleich sechs Profis von ZSKA Sofia nominiert.

Der 49-Jährige berief die Debütanten Apostol Popow, Rumen Trifonow, Boris Galschew and Spas Delew sowie die Abwehrspieler Kostadin Stojanow and Iwan Bandalowski (alle ZSKA).

Matthäus begründete seine Maßnahme mit der guten Vorstellung von ZSKA in den beiden Spielen nach der Winterpause. Der gesperrte Ex-Wolfsburger Martin Petrow (Bolton Wanderers) wird durch den 35-jährigen Zdrawko Lazarow von Lokomotive Plowdiw ersetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel