Kurz nach seinem Rücktritt als Aktiver hat der ehemalige Weltfußballer Ronaldo eine neue Beschäftigung gefunden.

Der Brasilianer, der vor rund vier Wochen seine Karriere beendet hatte, gründete eine Berater-Agentur mit dem Namen "9ine sports entertainment".

Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird darauf liegen, Spieler zu repräsentieren.

Der erste Klient des erfolgreichsten Torjägers in der Geschichte der Weltmeisterschaften könnte Kaka sein.

Nach Berichten italienischer Medien steht Ronaldo seit einiger Zeit mit Kaka in Kontakt. Dessen Repräsentant ist momentan sein Vater Bosco Leite. In Italien wird gemutmaßt, Ronaldo könnte Kaka, der bei Real Madrid im Schatten von Cristiano Ronaldo und Mesut Özil steht, zu einer Rückkehr zum AC Mailand bewegen.

Bei Milan spielten Ronaldo und Kaka in der Saison 2007/08 zusammen in der Offensive.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel