Die Ehefrau von Russlands Nationaltorwart Wjatscheslaw Malafejew ist bei einem tragischen Autounfall tödlich verunglückt.

Wie lokale Medien am Donnerstag berichten, soll Ehefrau Marina die Kontrolle über ihren PKW verloren haben und in eine Schneeverwehung gefahren sein. Anschließend sei ihr Fahrzeug fast 150 m weit geflogen, gegen eine Werbetafel geknallt und schließlich in einen Baum gekracht.

Der 32-Jährige stand dem Erstligisten Zenit St. Petersburg damit im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League gegen Twente Enschede am Donnerstagabend nicht zur Verfügung.

St. Petersburg hatte das Hinspiel beim niederländischen Meister mit 0:3 verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel