Brasiliens Fußball-Tempel Maracana erhält für die Endrunde der Weltmeisterschaft 2014 ein neues Dach. Eine abschließende Inspektion am Donnerstag ergab, dass das Dach der Stadionattraktion von Rio de Janeiro starke Baumängel aufweist. Im ursprünglichen Umbauplan war der Austausch der Bedachung nicht vorgesehen.

Durch den Umbau können sich die zunächst veranschlagten Renovierungskosten von rund 300 Millionen Euro für die zur WM 1950 errichtete Arena noch kräftig erhöhen. Die Tageszeitung "O Globo" berichtet von 425 Millionen Euro Gesamtkosten.

Zudem ist der für Dezember 2012 vorgesehene Fertigstellungstermin fraglich geworden. Das WM-Final-Stadion für 2014 würde somit vom Weltverband FIFA keine Freigabe für den Confed Cup 2013 erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel