Aus Protest gegen Schiedsrichter Iwailo Stojanow und den bulgarischen Fußballverband BFU hat Erstligist Kaliakra Kawarna die Partie gegen Lewski Sofia boykottiert.

Die Klubbosse werfen dem Verband vor, den in ihren Augen parteiischen Referee nicht aus dem Verkehr gezogen zu haben.

Offiziell begründete Kaliakra die Absage mit fehlendem ärztlichen Personal. Über Sanktionen gegen den abstiegsgefährdeten Verein entscheidet der Verband in der nächsten Woche.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel