Der türkische Traditionsklub Galatasaray Istanbul trennt sich laut Medienberichten von Trainer Gheorghe Hagi.

Als Grund wurden die schwachen Resultate des Rekordmeisters in der laufenden Saison angegeben.

Zurzeit belegt Galatasaray in der Süper Lig nur den elften Tabellenplatz mit 27 Punkten Rückstand auf den Lokalrivalen und Tabellenführer Fenerbahce Istanbul.

Der 125-malige rumänische Nationalspieler war nur fünf Monate beim Renommierklub tätig.

Vor Wochenfrist war Bernd Schuster beim Lokalrivalen Besiktas Istanbul zurückgetreten.

Hagi, der im Oktober 2010 die Nachfolge des entlassenen Frank Rijkaard angetreten hatte, war bei Galatasaray ein alter Bekannter.

Der 46-Jährige spielte von 1996 bis 2001 bei den Türken und gewann mit Galatasaray 2000 den UEFA-Pokal. In der Saison 2004/2005 war das rumänische Fußball-Idol schon einmal als Trainer des Klubs tätig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel