Dem dreimaligen russischen Meister Zenit St. Petersburg droht wegen des rassistischen Verhaltens eines Fans gegenüber dem brasilianischen Altstar Roberto Carlos ein Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Der russische Verband hat Ermittlungen gegen den Klub eingeleitet.

Der seit Februar beim St. Petersburger Ligarivalen Anschi Machatschkala unter Vertrag stehende Roberto Carlos war vor dem Punktspiel am Montag in St. Petersburg (2:0) beleidigt worden.

Während sich die Spieler zur Nationalhymne aufstellten, streckte ein Fan eine geöffnete Banane in die Richtung des 37 Jahren alten Ex-Stars von Real Madrid.

Die St. Petersburger Klub-Verantwortlichen haben derweil angekündigt, den Zuschauer wegen seines "unethischen Verhaltens" bestrafen zu wollen. Zudem möchte der Verein seine Fanarbeit intensivieren, um solche Vorfälle zukünftig zu verhindern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel