Über 50 Verletzte, darunter auch fünf Polizisten, gab es bei Krawallen am Mittwoch in Annaba/Algerien im Zusammenhang mit dem Verkauf von Eintrittskarten für das Afrika-Cup-Qualifikationsspiel zwischen Algerien und Marokko.

Bereits 90 Minuten vor Öffnung der Schalter am Stadion des 19. Mai hatte sich zahlreiche Fußball-Fans versammelt. Die Arena war der einzige Ort, an dem die 45.000 zur Verfügung stehenden Tickets veräußert wurden.

Die Begegnung wird am Sonntag in Annaba im Osten Algeriens angepfiffen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel