Die finnische Polizei hat am Donnerstag vier weitere Fußballer im Zusammenhang mit Manipulations-Vorwürfen festgenommen.

Das Quartett spielt bei Rovaniemen Palloseura. Insgesamt stehen damit elf Kicker unter Verdacht, Spiele manipuliert zu haben. Sechs Spieler befinden sich damit in Haft, fünf dürfen das Land nicht verlassen.

Dominic Yobe, Mittelfeldspieler von HJK Helsinki, war in der vergangenen Woche von der Polizei im Zuge der Ermittlungen vernommen worden. Inzwischen hat der Klub den Vertrag mit dem Profi aufgelöst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel