Der einstige Fußball-"Imperator" Adriano tritt beim brasilianischen Erstligisten SC Corinthians aus Sao Paulo die Nachfolge des zurückgetretenen Ronaldo an.

Der 29-Jährige, der am 8. März seinen Vertrag beim italienischen Topklub AS Rom aufgelöst hatte, bindet sich bis Ende 2012 an den viermaligen Meister. Corinthians pocht jedoch auf einige Sicherheitsklauseln.

Das Grundgehalt von lediglich rund 130.000 Euro kann der Torjäger zwar durch Erfolgsprämien verdoppeln, für Disziplinlosigkeiten wie zu spätes Erscheinen zum Training sind hohe Strafen vorgesehen.

Und falls der Mann aus Rio privat aus der Rolle fällt, behält sich der Klub die einseitige Annullierung des Kontrakts vor.

Adriano fasste 2004 bei Inter Mailand nach zwei Ausleihgeschäften Fuß und wurde dank seiner Treffer in Anlehnung an den römischen Kaiser Hadrian in Italien zum "L'Imperatore".

Mit dem Tod seines Vaters im Jahr 2006 begannen jedoch die depressiven Phasen, die auch auf dem Platz Spuren hinterließen. So verließ er Anfang März den AS Rom nach acht Monaten ohne ein einziges Pflichtspieltor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel