Im Vatikan grassiert wieder das Fußball-Fieber. Mit dem Match zwischen Meister "Redemptoris Mater" und dem Kollegium Sankt Paul beginnt am Samstag wieder die Fußballmeisterschaft in dem unabhängigen Staat.

16 Mannschaften mit rund 400 sportbegeisterten Priestern und Seminaristen kämpfen um den Titel im so genannten "Clericus Cup".

Austragungsort ist das kirchliche Sportgelände "Oratorio San Pietro" in unmittelbarer Nähe zur Vatikanstadt. Das Endspiel wird im Mai im römischen Olympiastadion ausgetragen. Als Favorit gilt erneut die Mannschaft des neokatechumenalen Priesterseminars "Redemptoris Mater", die den Titel bereits in den Jahren 2007, 2009 und 2010 erobert hat.

"Unsere Fußballmeisterschaft läuft bis Ende Mai, dem Monat, in dem Johannes Paul II. selig gesprochen wird. Wir haben ihn als unseren Kapitän ernannt, weil er ein Beispiel für Glauben und Mut ist und ein wahrer Sportler war. Er ist ein Lebensbeispiel für künftige Priester", sagt Clericus-Cup-Präsident Claudio Paganini.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel