Durch eine Ausnahmegenehmigung kann das Benefizspiel der japanischen Nationalmannschaft am Dienstag (29. März) in Osaka gegen eine Auswahl der einheimischen J-League unter Flutlicht stattfinden.

Obwohl nach der doppelten Katastrophe durch Erdbeben und Tsunami zur Einsparung von Energie vorerst Sportveranstaltungen nicht mehr für die Abendstunden angesetzt werden sollen, erteilten die Behörden wegen des besonderen Charakters der Begegnung ihr Einverständnis.

Zu dem Match, das die Asiaten nach der Absage des ursprünglich eingeplanten Gegners Neuseeland kurzfristig organisierten, werden 50.000 Zuschauer erwartet.

Zum Team der Japaner gehören auch vier Deutschland-Legionäre. Japans italienischer Coach Alberto Zaccheroni nominierte Makoto Hasebe (VfL Wolfsburg), Atsuto Uchida (Schalke 04) und Shinji Okazaki (VfB Stuttgart) ebenso für den Kader des Asienmeisters wie Hajime Hosogai vom Zweitligisten FC Augsburg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel