Bei seinem Comeback nach mehr als drei Jahren Pause wird Claudio Pizarro die peruanischen Fußball-Nationalmannschaft als Kapitän aufs Feld führen. Der Stürmer des Bundesligisten Werder Bremen spielt mit Peru am Dienstag in Den Haag gegen Ecuador.

"Ich werde der Kapitän sein", sagte Pizarro. Der Angreifer erklärte aber auch: "Ich fühle mich als Kapitän, ob ich die Bindes trage oder nicht." Der Bremer sagte: "Meine Aufgabe ist es, zu helfen und die Gruppe zu führen." 56 Länderspiele hat Pizarro für sein Land bestritten, das bisher letzte war im November 2007 beim 1:1 gegen Brasilien.

Wegen einer angeblich ausschweifenden Feier suspendierte der peruanischen Verband den Profi anschließend. Pizarro wehrte sich, zog vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) und wurde im Sommer 2008 rehabilitiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel