Der Brasilianisch Verband reagiert auf die Äußerungen von FIFA-Präsident Sepp Blatter.

Der hat das Gastgeberlande der WM 2014 scharf kritisiert. Brasilien komme bei den Vorbereitungen zur Weltmeisterschaft nicht schnell genug voran.

Brasilien kontert nun mit einer FIFA-Pressemitteilung vom 2. März. Darin hat Blatter die Organisatoren noch ausdrücklich gelobt. "ch freue mich sehr über das Engagement und die Fortschritte des lokalen Organisationskomitees", sagte Blatter damals bei der ersten Sitzung des gemeinsamen Aufsichtsrats der FIFA und des WM-Organisationskomitees (LOC) in Zürich.

Die WM 2014 soll in zwölf Städten stattfinden. Für das Eröffnungsspiel ist São Paulo im Gespräch, aber die größte und reichste Stadt Brasiliens hat noch nicht einmal mit den Bauarbeiten für ein neues Stadion begonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel