Japans Fußball-Nationalmannschaft nimmt aufgrund der Ereignisse im Heimatland nicht an der Copa America in drei Monaten teil. Verbandspräsident Junji Ogura erklärte in Paraguays Hauptstadt Asuncion, der Wiederaufbau des Landes genieße nach dem Erdbeben und dem folgenden Tsunami Priorität.

Japan ist neben Mexiko als Gast zu dem Turnier in Südamerika eingeladen. Argentiniens Verbandspräsident Julio Grondona brachte als Ersatz-Team Welt- und Europameister Spanien ins Gespräch. Auch die USA, Honduras und Costa Rica wurden in den Medien als mögliche Nachrücker genannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel