Hitzkopf Wayne Rooney ist vom englischen Fußball-Verband wegen "des Gebrauchs beleidigender Sprache" angeklagt worden. Der Stürmer von Manchester United hatte beim 4:2 gegen West Ham United in Richtung eines Kameramannes wüste Beschimpfungen losgelassen. Somit droht der Nationalstürmer dem Tabellenführer im Meisterfinale einige Wochen zu fehlen.

Rooney hatte sich am Samstagabend für seinen Ausraster entschuldigt: "Ich möchte mich für mein Auftreten beim Torjubel entschuldigen, besonders bei allen Eltern und Kindern, die dies gesehen haben. Die Emotionen schlugen hoch. Rückblickend war diese Reaktion in der Hitze des Moments unangemessen. Es war nicht gegen jemand speziell gerichtet."

Derweil wurde West-Ham-Teammanager Avram Grant für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet knapp 7000 Euro belegt. Nach dem 2:1 im Pokalspiel am 13. März gegen Stoke City hatte der Israeli nach dem Spiel heftige Kritik am Schiedsrichter geübt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel