Das belgische Pokalhalbfinale zwischen Standard Lüttich und KAA Gent (4:2) wurde vom Tod eines Fans überschattet.

Der Anhänger erlag am Donnerstagmorgen seinen Verletzungen, die er am Mittwochabend beim Sturz von der Tribüne erlitten hatte.

Nach Polizeiangaben hatte der Lüttich-Fan das Bewusstsein verloren und war daraufhin mit dem Kopf voran die Tribüne heruntergestürzt. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in eine Klinik, doch auch die Ärzte konnten das Leben des 46-Jährigen nicht mehr retten.

Standard erreichte durch den Sieg mit zwei Toren Differenz nach dem 0:1 im Hinspiel das Endspiel. Gegner am 21. Mai im Finale ist der KVC Westerlo, der sich im anderen Vorschlussrundenduell gegen Cercle Brügge (3:3 und 0:0) durchsetzte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel