Dem griechischen Fußball droht ein Wettskandal. Bei 39 Spielen der ersten und zweiten Liga sollen seit 2009 die Ergebnisse manipuliert worden sein.

Jedoch soll kein griechischer Spitzenklub in den Skandal verwickelt sein.

Die Athener Staatsanwaltschaft untersucht die Fälle und hat laut der Zeitung "Eleftherotypia" auch die UEFA informiert.

Der griechische Fußballverband verweigerte zunächst eine Stellungnahme.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel