Der Engländer Bob Houghton ist nach Rassismus-Vorwürfen als Trainer der indischen Nationalmannschaft zurückgetreten.

Der 63-Jährige, der das Amt 2006 angetreten hatte und noch einen Vertrag bis 2013 besaß, soll im Oktober 2010 bei der 3:6-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen den Jemen einen Match-Offiziellen rassistisch beleidigt haben.

Indien, hinter China bevölkerungsreichstes Land der Erde, liegt auf der FIFA-Weltrangliste nur auf Platz 146.

Die "Banghra Boys" konnten sich nur einmal für eine WM-Endrunde qualifizieren, verzichteten aber auf die Teilnahme 1950 in Brasilien.

In der zweiten Runde der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien trifft Indien am 23. und 28. Juli 2011 auf die Vereinigten Arabischen Emirate.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel