Die Frauen von Äquatorial Guinea haben zum ersten Mal den Afrika-Cup gewonnen.

Das Team aus Guinea, das im eigenen Land bereits im Halbfinale die zuletzt fünfmal in Folge siegreichen Nigerianerinnen ausgeschaltet hatte, setzte sich im Finale mit 2:1 gegen Südafrika durch.

Nigeria, dessen Trainer Joseph Ladipo vor dem Rauswurf steht, holte sich durch einen Sieg im Elfmeterschießen gegen Kamerun den dritten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel