Wegen Krawallen hat der türkische Verband am Samstag das Ligaspiel zwischen Bursaspor und Besiktas Istanbul abgesagt.

Vor Bursas Stadion lieferte sich mehrere hundert Hooligans der Gastgeber gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei und bewarfen die Sicherheitskräfte mit Steinen.

Der Verband sah durch die Ausschreitungen für den Fall des planmäßigen Anpfiffs der Begegnung die Sicherheit der Zuschauer auf dem Weg in die Arena und im Stadion gefährdet und entschloss sich deswegen zur Absage.

Die Bursaspor-Anhänger wollten den Besiktas-Fans den Zugang auf die Tribünen verweigern und lösten damit den Einsatz der Polizei aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel