Manchester United hat einen großen Schritt zu seiner 19. Meisterschaft in England gemacht.

Am 36. Spieltag der Premier League gewann der Champions-League-Finalist das Spitzenspiel gegen Verfolger und Titelverteidiger FC Chelsea mit 2:1 (2:0) und baute dadurch am drittletzten Spieltag der Saison seinen Vorsprung an der Tabellenspitze gegenüber den Blues auf sechs Punkte aus.

Bereits nach 38 Sekunden erzielte Javier Hernandez die Führung für die "Red Devils", Verteidiger Nemanja Vidic (24.) erzielte das zwischenzeitlich 2:0.

Chelseas Frank Lampard erzielte den Anschlusstreffer (68.)

ManUnited, das im Halbfinale der Champions League den deutschen Vizemeister Schalke 04 problemlos ausgeschaltet hatte, kann mit einem weiteren Titelgewinn alleiniger Rekordmeister auf der Insel vor dem FC Liverpool (18) werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel