Roman Abramowitsch greift angeblich in die Privatschatulle, um das Gehalt des russischen Nationaltrainers Guus Hiddink zu finanzieren.

Der Chelsea-Besitzer soll an den klammen russischen Verband knapp 4 Millionen Euro überwiesen haben, damit dieser den niederländischen Coach bezahlen kann. Der 62-Jährige soll bereits zwei Monate kein Geld mehr erhalten haben.

Die Zahlung soll Abramowitsch mit Sportminister Vitali Mutko vereinbart haben.

Hiddink steht beim russichen Verband bis nach der WM 2010 unter Vertrag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel