Portugals Meister FC Porto hat den Vertrag mit seinem brasilianischen Stürmer Hulk bis zum 30. Juni 2016 verlängert und eine festgeschriebene Ablösesumme von 100 Millionen Euro vereinbart. Dies verkündete der Klub am Samstag.

Gleichzeitig erwarb Porto für 13,5 Millionen Euro weitere 40 Prozent an den Transferrechten des 24-Jährigen Brasilianers, der mit bürgerlichem Namen Givanildo Vieira de Souza heißt. Damit hält der Europa-League-Finalist nun insgesamt 85 Prozent der sportlichen Vermarktungsrechte. Hulk war 2008 für 5,5 Millionen Euro von Atletico Rentistas aus Uruguay nach Porto gewechselt.

Berichten der portugiesischen Sportzeitung "A Bola" zufolge ist Hulk, der mit 23 Treffern die Torjägerliste der SuperLiga anführt, mit einer Transfersumme von insgesamt 19 Millionen Euro der teuerste Spieler in Portugal.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel