Der schottische Nationalstürmer Garry O'Connor ist wegen des Verdachts auf Kokainbesitz festgenommen worden.

Der 28-Jährige, der in seiner Karriere unter anderem für Birmingham City und den russischen Erstligisten Lokomotive Moskau auflief, soll am frühen Samstagmorgen in Edinburgh mit der Droge aufgegriffen worden sein.

Von einer Anklage wurde vorerst abgesehen, weitere Ermittlungen der Polizei sollen jedoch folgen. O'Connor spielte zuletzt für den englischen Zweitligisten FC Barnsley, ist derzeit aber vereinslos.

Derweil wurden auch zwei Spieler des schottischen Erstligisten Heart of Midlothian mit verbotenen Substanzen erwischt. Bei Mittelfeldspieler Ian Black und Nachwuchsakteur Robert Ogleby soll am Sonntag eine nicht näher genannte Substanz der Kategorie A gefunden worden sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel